Geschichte
KOVI Reitsport

KOVI Reitsport von gestern bis heute






1946

    

Start von KOVI-Reitbekleidung durch Armin Kovalski sen. (1921 - 2008) - Gründer, selbst passionierter Reiter und Rennpferdebesitzer. Hergestellt werden in den eigenen Mass-Ateliers in Veltheim AG klassische Reithosen und Jodhpurs sowie passende Reitröcke aus besten englischen Wollstoffen. Der Veltheimer Mass-Stiefel ergänzt diese Palette ideal. Vom Genfer- bis zum Bodensee werden nun KOVI-Reithosen, Vestons und Stiefel bei Kunden zuhause oder im Stall persönlich angemessen und ausgeliefert. Die KOVI- Reithosen mit dem klassischen, schlanken Ballon sind voll im Trend.

1960


Eröffnung des ersten KOVI-Ladens in Aarau, mit eigenem Massatelier für Reitbekleidung sowie vielem Zubehör wie Stiefel, Mützen, Gerten, Sporen usw. für Reiter und Amazonen.

1962


Eröffnung des zweiten (heutigen) KOVI-Ladengeschäftes an der Stauffacherstrasse 179 in Zürich. Der grosse Schlager ist das eigene Massatelier für Reitbekleidung, in dem sich „Reiter aller Sättel“ ihre Rot- und Schwarzröcke samt passender Hose und Stiefel anmessen lassen. Dennzumal wurden nur Reitschüler, die von Kopf bis Fuss korrekt gekleidet waren, in der Halle oder zum Ausritt zugelassen.

1968


tritt Charles Kovalski (selbst in vielen Sätteln zuhause) nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum dipl.Handelskaufmann und anschliessender praktischer Tätigkeit im Ausland in das väterliche Geschäft ein. Als junger Prokurist ist er für den Einkauf und Verkauf sowie den Aussendienst und das Marketing zuständig. Er vergrössert das Ladengeschäft und erweitert das Sortiment um ein Mehrfaches. Zur eigenen Mass-Schneiderei kommt die hauseigene Reitsport-Sattlerei hinzu. Exklusive Reitbekleidung und Pferdeausrüstung in bester Qualität ergänzen das Angebot.

1970-


Anfangs der siebziger Jahre kommt die grosse Revolution. Die elastischen Stoffe lösen die Wollstoffe ab. KOVI lässt eigene bi-elastische Baumwollstoffe herstellen und fabriziert Reithosen in Konfektion. Die KOVI-Napoleon (bequem wie eine Strumpfhose) wird geboren. Superelastisch passt sie sich jeder Figur an. Ihr Siegeszug geht um die Welt. Ebenso revolutionär sind die Reitvestons aus vollelastischen Stoffen. Gegen Ende der siebziger Jahre kopieren viele Hersteller KOVI, so dass eine Produktion nur noch in grossem Stil im Ausland möglich wäre. Die eigene Fabrikation wird daraufhin eingestellt, ebenso die eigene Sattelherstellung. Bekannte grosse Hersteller übernehmen – zum Teil exklusiv für KOVI – die Fertigung.

1980-


Anfangs der achtziger Jahre übernimmt Charles Kovalski (aktiver Reiter und Pferdebesitzer) die Geschäftsführung. Mit sanften Umstrukturierungen setzt er neue Impulse für die kommenden Jahre.

1996/97


wird im Zuge der Gesamtrenovation der Liegenschaft das Ladengeschäft in eigener Regie komplett renoviert und neu gestaltet. Die übersichtlich und einladend ausgestellten Warengruppen auf über 200m2 machen es „Amateur wie Profi“ leicht, schnell das Richtige zu finden.

2004-


Mittlerweile ist Charles Kovalski Alleininhaber der KOVI AG, die er erfolgreich durch die wirtschaftlich auch etwas schwierigeren Jahre hindurchführt. 

2012-

 

Rückblick auf 66 Jahre und kein bisschen müde!
KOVI - eines der ältesten Reitsportgeschäfte in der Schweiz und inzwischen das einzige Fachgeschäft seit 50 Jahren auf dem Platz Zürich. Deshalb bedienen wir auch eine anspruchsvolle internationale Stammkundschaft.

2016-


Unser Jubiläumsjahr: 70 Jahre KOVI Reitsport, Zürich!
Im Wandel der Zeit bieten wir unserer geschätzten Kundschaft aus nah und fern ein Einkaufserlebnis, mit ausgesuchten Markenartikeln und fachkundiger, persönlicher Beratung.
Wir freuen uns auf Ihren baldigen  Besuch.